AfD Kreisverband Paderborn

 

 

 

 

 

 

 

 Hetze gegen die AfD beim Konzert "Demokratie leben" am 26.10.2018 in Paderborn

 

 Das Konzert "Demokratie leben! Gegen Hetze und Gewalt" - getragen von den Einheitsparteien bis hin zu Kommunisten  

 und der linksextremen Antifa, die in den USA als Terrororganisation verboten ist - war e i n e Hetze gegen die AfD!           

Beispielhaft zu nennen ist Katharina Kreuzhage, die Intendantin des Theater Paderborn, gegen die eine Anzeige wegen  

Volksverhetzung vorliegt. Die Dame bekennt sich in aller Öffentlichkeit dazu, dass sie den Tatbestand bewusst erfüllt     

habe. Neben faktenfreien Behauptungen und linkspopulistischem Gefasel hatte sie nichts zu bieten!                                 

                           

               Überhaupt erfolgte keine Abgrenzung und Distanzierung zu Sozialisten internationaler Prägung, denn linksradikale                      

                   Hetze und Gewalt gibt es nicht! Deshalb war der Applaus vieler Menschen im hinteren Bereich                                                            

      spärlich oder gar nicht vorhanden!                                                                                                                                                 

                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier steht es schwarz auf weiß: Es gab keine Treibjagden in Chemnitz!!

Weil die Kanzlerin gelogen hat, musste der Chef des Verfassungsschutzes gehen!

L

Leif-Erik Holm: Nun ist die Antwort der Bundesregierung endlich da. Ich wollte wissen, auf welcher

 Faktenbasis Merkel und ihr Regierungssprecher von "Hetzjagden" in Chemnitz sprechen. Und was die

Bundesregierung mir da schreibt, zieht einem wirklich die Schuhe aus. Der Bundesregierung lag nur

     das bekannte Video von "Antifa Zeckenbiss" vor. Es gab nur eine mediale Hetzjagd auf

Chemnitzer und Sachsen. Viele Medien spielten dabei eine perfide Rolle!     

                                                                      

 

 

Politik für die Heimat

Willkommen bei der Alternative für Deutschland Kreisverband Paderborn

Wir wollen Ihnen auf unserer Seite Einblick in unsere Arbeit bieten. Machen Sie mit, gemeinsam holen wir uns Deutschland zurück.

Aktueller Anlass:

Der AfD Kreisverband bittet zum Besuch der Veranstaltung „Demokratie leben! Gegen Hetze und Gewalt!"

Als AfD werden wir regelmäßig Opfer von Hetze und Gewalt. Wir lehnen diese Art der Agitation entschieden ab.

Der Veranstalter (SPD Mitglied) wollte mit dem Konzert anlässlich der Chemnitzer Gewalttaten durch Neonazis und Linksfaschisten ein Zeichen setzen. Da wir uns ebenfalls entschieden gegen Gewalt einsetzen, sollten auch AfD-Wähler und -Mitglieder zum Konzert kommen. Wir lassen uns nicht durch den Altparteienblock und Antifa ausgrenzen. Den Vorwurf des Veranstalters, unsere Einladung sei Heuchelei, weisen wir entschieden als linkspopulistisches Gefasel zurück. Vielmehr ist die Ausgrenzung der AfD eine Heuchelei, denn "Demokratie leben" bedeutet, sich mit dem politischen Gegner friedlich auseinanderzusetzen, statt ihn auszugrenzen, wie in dunklen Kapiteln deutscher Geschichte.

Die AfD als einzige echte Alternative wird ein Zeichen setzen für Demokratie mit den Säulen Rechts-u. Sozialstaat sowie direkter Demokratie im Namen des Souveräns, der Vielheit der Bürger!

https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22267777_AfD-fordert-zum-Besuch-des-Anti-Hetze-Konzerts-in-Paderborn-auf.html